Start
 
Immobilien- und Sachverständigenbüro Oldenburg 


Kurzgutachten

Wenn Sie wissen möchten was Ihre Immobilie wert ist zum Beispiel, wenn ein Kauf oder Verkauf ansteht oder wenn es sich um einen Nachlassfall handelt, beim dem sich alle Parteien/Erben einig sind und Sie eine schriftlich fundierte Aussage erhalten möchten, dann ist das Kurzgutachten genau das Richtige für Sie.

Das Kurzgutachten wird auf einer ähnlichen Basis wie das Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB / § 2 ImmoWertV erstellt. Der Umfang beinhaltet daher nicht alle Aspekte eines Verkehrswertgutachtens. Der Focus bei der Erstellung des Kurzgutachtens ist auf das wesentliche gerichtet; auf umfangreiche Erläuterungen wird hier verzichtet. An Hand der vorhandenen Unterlagen erstelle ich Ihnen Ihr Kurzgutachten. Der Umfang des Kurzgutachtens beträgt ca. 20 - 35 Seiten.

Es wird darauf hingewiesen, dass das zu bewertende Objekt nur zerstörungsfrei also augenscheinlich untersucht bzw besichtigt wird und grundsätzlich keine Bauschadensbegutachtung erfolgt. Dazu ist die Beauftragung eines Sachverständigen für Schäden an Gebäuden erforderlich.


Benötigte Unterlagen:

Folgende Unterlagen können je nach Wertermittlung zum Tragen kommen und werden zur Wertermittlung benötigt:

  • Grundbuchauszug (aktueller Stand)
  • Auszug aus dem Liegenschaftskataster/Flurkarte
  • Auskunft aus dem Baulastverzeichnis (aktueller Stand)
  • Flächenberechnungen (Wohn- und Nutzfläche; Bruttogrundfläche)
  • Eventuelle Miet- oder Pachtverträge
  • Energieausweis (falls vorhanden) 
  • Vollmacht des Auftraggebers zur Einholung benötigter Informationen
  • Bei Erbbaurechten, Nießbrauch, Wohnungsrechten, Reallasten etc.: Vorlage der zugrundliegenden Verträge und Nachträge

Bitte beachten Sie, je mehr benötigte Unterlagen im Vorfeld bereits zur Verfügung stehen, umso weniger Nebenkosten fallen für Sie an. Diese Unterlagen sind, sofern sie vorliegen, bei der Objektbesichtigung zu übergeben. 

Zur Beurteilung der Lage, des Grundstücks, der Nachbarbebauung sowie der Infrastruktur muss eine sogenannte Ortsbesichtigung durchgeführt werden. Diese ist ebenso ein fester Bestandteil des Gutachtens wie die Beurteilung des zu bewertenden Objektes an Hand der vorliegenden Unterlagen. Bei der Ortsbesichtigung werden alle wert relevanten Teile des Objektes begutachtet. Abhängig vom Bewertungsobjekt nimmt die Besichtigung zwei bis drei Stunden Zeit in Anspruch.



Honorar

Das Kurzgutachten für ausschließlich wohnwirtschaftlich genutzte Standardimmobilien wie Ein- und Zweifamilienhäuser erhalten Sie von mir für ein Honorar ab 450€*. Der Zeitbedarf für die Bearbeitung beträgt in Abhängigkeit des Bewertungsumfanges und der eventuell zu beschaffenden Unterlagen ca. 10 - 15 Werktage. Das Honorar für die Erstellung des Kurzgutachtens orientiert sich an der ehemals gemäß HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure geltenden Honoraren, ohne dass damit die HOAI im Rahmen des Vertrages Geltung erlangt. Das Honorar für diese Leistungen kann frei ausgehandelt und eine dementsprechende Honorartafel bei mir selbstverständlich eingesehen werden.      *incl. Anfahrt bis 20 km Entfernung

Nebenkosten, Umsatzsteuer

Nebenkosten (Fotos, Kopien, Porto, Telefon, etc.) und Auslagen sind, sofern diese anfallen, in Höhe der tatsächlichen Kosten zu erstatten. Diese Kosten werden durch Belege vom Sachverständigen nachgewiesen. Bei Anfahrtswegen von mehr als 20 km (einfache Fahrt) ab Sachverständigenbüro Oldenburg, wird die Fahrzeit mit dem Stundenhonorar und jeder weitere Kilometer mit 0,30€ berechnet.   

  •  Sachverständigenhonorar 75 € je Arbeitsstunde
  • Mitwirkungshonorar 35 € je Arbeitsstunde

Mehrausfertigungen des Gutachtens werden nur auf ausdrücklichen Wunsch des Auftragsgebers gefertigt. Für jede weitere Abschrift werden 50 € berechnet.

Alle o.a. Preise verstehen sich ohne gesetzliche Umsatzsteuer.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf